1. Als Texter:in Geld verdienen

Machdudas und die Texterjobboerse – Webportale für Freelancer

Als Freelancer hast du die Möglichkeit, in verschiedenen Firmen, für unterschiedliche Kunden zu arbeiten. Das bringt extrem viel Abwechslung hinein. Und der Jungle der Webportale für Freelancer, Texterinnen und Texter sowie Content Creators ist groß. Wenn du als Freelancer einen Auftrag annehmen kannst, geben die Kunden eine Aufgabe an jemanden ab, der mehr Zeit oder Wissen darüber besitzt. Ganz nach dem Motto: Mach du das, bitte. Deshalb stellen wir dir zwei weitere Webportale für TexterInnen vor, die interessant für dich sein könnten: machdudas.de und die Texterjobboerse.

Machdudas – ein Portal für Freelancer

Was machdudas so besonders macht, ist die Vielzahl an Aufträgen und Themenbereichen. Alles, was wortwörtlich andere für einen machen können, findest du hier. Dies betrifft nicht nur das Texteschreiben. Da sucht jemand beispielsweise eine Person, die handwerklich begabt ist oder freiberuflicher Künstler ist. In vielen Berufen finden sich Freelancer. Es ist also ein buntgemischtes Webportal für jedermann. Du, als Content Creator findest hier passende Aufträge.

Sobald du dich registrieren konntest, legst du dein Profil an, gibst Eckdaten zu deinen beruflichen Fähigkeiten ein und verpasst dem Ganzen ein sympathisches Profilbild. Du kannst deinen Stundenlohn festlegen und wie potenzielle Kunden dich kontaktieren können. Ein Eignungstest zu deinen Fähigkeiten, wie bei anderen Texterportalen ist hier nicht gegeben. Die Bezahlung ist individuell und wird zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer verhandelt. Im Vergleich zu anderen Texterportalen liegt der Stundenlohn auf gleicher Höhe. Mit einem Profil auf machdudas kannst du auch selbst Jobs ausschreiben.

Quelle: machdudas.de – Mein Profil Januar 2021

Wie funktioniert machdudas?

Machdudas als Webportal für Freelancer ist grundsätzlich in der Basic-Version kostenlos. Auf Jobs bewerben kann man sich einmal in der Woche kostenfrei. Möchte man sich auf mehrere Texterjobs gleichzeitig bewerben, ist eine Gebühr fällig, die sich nach der Bewerbungsanzahl richtet.

Beispiel: 10 Bewerbungen kosten 6,49 €. Für 20 Bewerbungen sind 9,99 € fällig.* Diese sind zeitlich unbegrenzt.

(*Stand vom 02.2022)

Die Bewerbungen auf diesem Portal sind keine Garantie, den Job zu bekommen. Mehrere Bewerber können sich auf eine Jobausschreibung bewerben. Je nach Auftrag werden auch mehrere Leute gesucht. Das geschieht über einen kurzen Text unter der Anzeige und mit einer Angabe eines Pauschalpreises. Die meisten nehmen diesen als Richtwert und verhandeln im Nachhinein über den konkreten Preis. Andere geben den tatsächlichen Pauschalbetrag an, den nur der Auftraggeber sehen kann. Die Auszahlung erfolgt über den Auftraggeber, nicht über die Plattform. Sollte es Schwierigkeiten geben, kann man sich an den Support wenden.

Auf machdudas können sich die User bewerten. Das ist auch wichtig. Es ist ein Indikator, ob jemand seine Arbeit in der Vergangenheit gut gemacht hat. Nutze die Sternebewertungen jedoch nicht als einziges Mittel, zur Beurteilung des Jobbers oder des Auftraggebers. Die Bewertung nach Vergabe des Jobs, ist kein Muss. Deshalb kann auch ein Auftraggeber, der kaum bis keine Bewertungen hat, genauso professionell sein, wie jemand, der viele Sternebewertungen aufweist.

Die Texterjobbörse

Auf der Webseite Texterjobboerse.de bekommst du die Chance, Kunden und Aufträge zu akquirieren. Es ist ein Marktplatz für Texterinnen und Texter, aber auch ein Ort, an dem Auftraggeber Inserate einstellen können. Alle Art von Texten werden hier gesucht und erstellt. Dazu gehören beispielsweise:

  • Pressetexte
  • Werbetexte
  • Ghostwriting
  • Reden
  • fremdsprachige Texte
  • Übersetzungen

Die Oberflächenstruktur ist übersichtlich und einfach zu bedienen. Registrierung und Nutzung des Webportals sind kostenfrei. Du kannst dich auf dieser Plattform entweder auf ein Inserat bewerben oder deine Schreibfähigkeiten hervorheben und selbst eine Anzeige starten, in der du berichtest, dass du noch Kapazitäten hast. Spot- bzw. Highlightanzeigen werden, wie beispielsweise bei Ebay gleich auf der Startseite und ganz oben angezeigt. Möchtest du dort landen, ist eine Gebühr fällig. Wie du auf dem folgenden Bild siehst, werden hier regelmäßig neue Aufträge gepostet.

Quelle: texterjobboerse.de – Auszug 23.02.2022

Wie Content Creator auf der Texterjobbörse Geld verdienen

Wie bei machdudas geschieht die Bezahlung der erbrachten Leistung über den jeweiligen Auftraggeber. Die Texterjobbörse ist lediglich eine Plattform für die Akquise. Je nach Auftrag beläuft sich die Bezahlung, bei einem Stundenlohn von etwa 10 – 20 €. Texterinnen und Texter können aus dem Pool vielseitiger Aufträge wählen und sich bewerben. Die Texterjobbörse hat mit der Auftragsabwicklung nichts mehr zu tun. Dabei wird der Auftraggeber, die Firma direkt kontaktiert. Die Webseite kann dir die Kundenakquise erleichtern und bringt dich zum Kunden.

Du bist ein Content Creator deiner Klasse

Am Ende sei gesagt, dass es hilfreich ist, sich durch die verschiedenen Webportale durchzuschauen und zu vergleichen. Ausprobieren und sich die Oberfläche anschauen, hilft ungemein, sich einen ersten Eindruck über die Webseite zu machen. Es tummeln sich einige Texterinnen und Texter auf den Plattformen. Für Beginner ist es empfehlenswert, hier die ersten Erfahrungen zu sammeln, und es ist nicht ungewöhnlich, so an Stammkunden zu kommen. Ist ein Auftraggeber von deiner Arbeit begeistert, wird er sich wieder melden – im besten Fall außerhalb der Texterplattform. Wenn du mit deinem Business durchstarten willst, sind Kalt- und Warmakquisen wichtig. Beginne klein und werde ganz groß.

So gelangst du zu machdudas.

So gelangst du zur Texterjobboerse.

Hier geht es zum Beitrag über Content.de.

Hier geht es zum Beitrag über textbroker.de.

Hier geht es zum Beitrag über Clickworker und WorkGenius.

Author

tina@familie-reinhardt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.